skip to Main Content
04834 9649003 nachricht@pension-kueck.de
fruehstuecksraum-02

Ich bin kein Freund von Frühstück-Buffets.
Während meiner Laufbahn als Koch habe ich jahrelang mit Buffets zu tun gehabt. Ich habe oft gesehen, wieviel Abfall bei einem Büffet produziert wird. Seien es die einzeln verpackten Lebensmittel, wie Butter und Magarine, oder die Brotaufstriche in verschiedensten Sorten. Oder die Lebensmittel, die ungenutzt im Abfall landen. Als Gast bekommt man hiervon für gewöhnlich nichts mit. Und das ist auch gut so.

Ich bin aber der Meinung, dass wir verantwortungsvoller mit unseren Lebensmitteln umgehen sollten. Deswegen habe ich für mein Haus einen anderen Weg gewählt. Der Schutz unser Umwelt und ein bewussterer Umgang mit unseren Lebensmitteln ist mir der Aufwand wert. Aber am wichtigsten: Ich kann meinen Gästen jeden Morgen ein Frühstück von einwandfreier Qualität bieten. Deswegen gibt es jeden Morgen ein „kontinentales Frühstück“.

Kontinentales Frühstück: „Das Frühstück wird serviert, wenn nicht anders angegeben wird und besteht aus: Brot/Brötchen, Butter, Marmelade, Tee/Kaffee/heiße Schokolade, auch zusätzlich Wurst und/oder Käse möglich.“ Quelle: Deutscher Tourismus Verband

fruehstueck
fruehstuecksraum_04

Kontinentaltes Frühstück

Die Definition des deutsche Tourismus Verband ist kurz und bündig. Für alle, die es gerne etwas ausführlicher lesen möchten, sei an dieser Stelle angemerkt, dass ein kontinentales Frühstück in der Pension Kueck wesentlich mehr ist, als die zitierte Definition.

In unserem Fall gibt es neben 2 verschiedenen Brotaufstrichen und Butter, verschiedene Wurstsorten, Salami, Schinken, verschiedene Schnittkäse, Weichkäse. Außerdem serviere ich auf Wunsch ein frisch gekochtes Frühstücksei, Rührei, oder Spiegelei. Und ja, das Frühstück wird serviert.

Zusätzlich stehen Cornflakes, Müsli, Milch, Wasser und Saft bereit.

Selbstverständlich reiche ich gerne noch nach, was nicht reicht. Niemand muss hungrig vom Tisch aufstehen.

Der Vorteil für den Gast

Der Vorteil für den Gast liegt auf der Hand: Jeder Gast bekommt frische Lebensmittel zum Frühstück. Jede Platte wird am Morgen um 7:30 Uhr vorbereitet und danach abgedeckt in einem Kühlschrank bei der richtigen Temperatur aufbewahrt. Kein Gast kann auf die Wurst am Buffet niesen. Der Käse fängt nicht an zu laufen, weil er nicht richtig gekühlt wird, oder schon zu lange auf dem Buffet steht und die Butter schwimmt nicht in einer Schale mit Eiswasser…

Back To Top